Pensionskasse der Genossenschaftsorganisation VVaG

Datenschutzhinweise zur Bewerbung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Dieser Datenschutzhinweis informiert Sie darüber, wie wir mit personenbezogenen Daten umgehen, die Sie uns im Zuge Ihrer Bewerbung per E-Mail bzw. auf dem Postweg übermitteln. Bitte beachten Sie bei Bewerbungen per E-Mail, dass Ihre Daten zwar transport-, aber nicht inhaltsverschlüsselt über das Internet übertragen werden. Für die sichere Kommunikation mit uns verwenden Sie bitte einschlägige Tools, um Ihre Bewerbung zu verschlüsseln (z.B. .zip-File mit Passwortschutz., Firefox Send, etc. oder Fragen Sie uns nach einer individuellen Upload-Freigabe)

Als alternativen sicheren Übertragungsweg bieten wir die Möglichkeit der Zusendung der Bewerbungsunterlagen per Post an. Im Falle einer postalischen Bewerbung scannen wir Ihre Bewerbungsunterlagen ggf. ein, um diese intern weiterzuleiten.

E-Mail-Kontakt

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, direkt per E-Mail mit der Karriereabteilung in Kontakt zu treten bewerbung@pensionskasse.coop

Im Rahmen einer Bewerbung verwenden wir nur Daten, die unmittelbar und persönlich von ihnen stammen (Angaben aus der Bewerbung).

Folgende Daten werden von uns verarbeitet:

  • Bewerbungsunterlagen
  • Vor- und Nachname
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang der Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 (1) Satz 1 BDSG 2018. Personenbezogene Daten dürfen verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses notwendig ist. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

    Zweck der Datenverarbeitung

    Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen, werden ausschließlich zweckgebunden zur Durchführung des Auswahlverfahrens und zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle verarbeitet.

    Eine Verarbeitung dieser Daten zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn Sie geben uns hierzu ihre ausdrückliche Einwilligung.

    Dauer der Speicherung

    Wenn wir über eine von Ihnen erteilte Einwilligung keine längere Frist vereinbart haben, werden ihre Bewerbungsunterlagen nach maximal sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt für schriftliche und elektronische Bewerbungen gleichermaßen. Bei einer Einwilligung in eine längerfristige Speicherung in unserem Bewerberpool werden die Daten nach Ablauf von einem Jahr gelöscht. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

    Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Selbstverständlich ist es möglich eine Bewerbung zurückzuziehen. In diesem Fall werden alle damit in Zusammenhang stehenden Daten von uns umgehend gelöscht, sofern nicht eine durch den Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist dagegenspricht.

    Seitenanfang